Neben Informationen zum Vereinsleben und unserem Angelrevier finden Sie hier auch viele Bilder der einzelnen Vereinsveranstaltungen, wie z.B. dem Königsangeln und dem Familienfest

 

Am 25. Ferbruar verstarb unser langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender Dieter Bruhn im Alter von 84 Jahren.

Dieter war ein Mann der 1. Stunde unseres Vereins und 38 Jahre im Vorstand tätig.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Im Verein wird er immer in bester Erinnerung bleiben.

Liebe Petrijünger, 

das Jahr 2018 hat begonnen und hält viele gewohnte, neue, schöne, aber auch schwierige Aufgaben für uns bereit.

Sowohl für jeden Einzelnen, als auch für uns als Verein.

So stehen uns Gewässerpflege und -hege, Vereinsleben und auch Gewässerveränderungen bevor.

 

 Als Verein starten wir das Jahr wie gewohnt mit der Jahreshauptversammlung,

am 3. März.

Dort wollen wir alles Alte und Neue besprechen und planen.

Daher bitten wir um zahlreiche Teilnahme, damit wir gemeinsam in das Jahr 2018 starten können. 

 

Bis dahin und allzeit Petri Heil

- Der Vorstand -

 

Der ASV Äsche wünscht

allen Mitgliedern, Familien, Freunden, Bekannten und Petrijüngern

ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Außerdem möchten wir ein weiteres mal an die Abgabe der Fangleisten erinnern ;) 

 

Allzeit Petri heil

- Der Vorstand -

Saisonende 2017

Die Saison neigt sich schon dem Ende und am 23.09. war Abangeln!

Wetter und Teilnahme hätten besser sein können,

dafür waren Fangergebnisse und Geselligkeit umso besser.

 

Bitte denkt daran die Fanglisten rechtzeitig an unseren Fachwart für Fischerei zu übergeben!

 

Perti Heil

-Der Vorstand-

 

Besatz und Saisonstart

Auch in diesem Jahr haben wir u.a. wieder viel Brut besetzt, um so einen nachhaltigen Bestand an Forellen in der Ruhr zu sichern.

Außerdem wurde an unserem "Anangeln", für die verhältnismäßig niedrigen Temperaturen, gut gefangen werden.

 

 
   
   

Letzte Gewässerinfos  

Renaturierung vorerst abgeschlossen

Die Bauarbeiten sind seit ein paar Wochen abgeschlossen und die Natur hat bereits begonnen sich (langsam) zu erholen.

Allerdings ist in den nächsten 1-2 Jahren noch mit einer Rückkehr der schweren Maschinen zu rechnen - wenn die ersten Hochwasser durch sind.

Die ersten wilden Forellen und eine Äsche wurden bereits gesehen.

Wir planen das "neue" Stück über die Schonzeit als Kinderstube zu nutzen und werden dementsprechende Besatzmaßnahmen durchführen.

Grundsätzlich und langfristig bleibt es aber unsere Fliegenstrecke!

Wir bitten euch aber weiterhin um Verständnis dafür, dass in diesem Teilstück vorerst nichts entnommen werden darf, bis wir euch über das Gegenteil informieren.

Ab dann werden wir auch wieder Gastkarten ausgeben.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.